Wasserwissen Einleitung

Einleitung Trinkwasseraufbereitung mit Filterquarz und Ergänzungsprodukten

Unser Wasser wird bis heute in Deutschland zu großen Teilen in Brunnen mit Quarzkiesfüllung gewonnen und später zu Trinkwasser oder Schwimm- und Badebeckenwasser aufbereitet. Das Ziel jeder Wasseraufbereitung ist es, ein möglichst partikel- und keimfreies Wasser zu erhalten. Enthaltene Schwebeteilchen bergen immer das Risiko, dass sich einzelne Keime daran anlagern und dort vermehren.

Der Einsatz speziell klassierter Quarzkörnungen mit einem sehr hohen Qualitätsanspruch ist dabei unerlässlich. Das von EUROQUARZ angebotene AQUAGRAN® sowie die Ergänzungsprodukte AQUAZIT®, AQUALIN® und AQUARBO® erfüllen alle gestellten Anforderungen in hohem Maße.

 

Die Anforderungen in Deutschland bzw. Europa an die Filterkörnungen sind innerhalb der EU z.B. in folgenden Regelwerken festgelegt:

 

 

EN 12904 Produkte zur Aufbereitung von. Wasser für den menschlichen Gebrauch - Quarzsand und Quarzkies

DIN EN 15798

DIN 19643   

Produkte zur Aufbereitung von Schwimm- und Badebeckenwasser - Filtermaterialien

DIN 4924 Sande und Kiese für den Brunnenbau - Anforderungen und Prüfungen

Die gezeigten Regelwerke haben die Aufgabe, die technischen Anforderungen an die Aufbereitungsstoffe festzulegen, um einerseits einen vergleichbaren Standard zu erzielen und andererseits ungeeignete Stoffe auszugrenzen.

 

Verfahrenstechnische Beschreibungen sind nicht Teil der Normen. Die Aufgabe zur Beschreibung der Verfahren und Hinweise zum Umgang mit den Aufbereitungsstoffen ist in Deutschland an anderer Stelle geregelt – z.B. in den DVGW Arbeitsblättern.

 

weiter     zu Filtration Basiswissen

DORSTEN
Photo of Holger  Vespermann

Dipl.-Ing.

Holger

Vespermann

DEEN
+49 (0)2362 - 2005-30
+49 (0)2362 - 2005-99
senden
direkte Anfrage stellen ...

Dyn. Kontaktformular

Wir antworten in Kürze